Noch bevor der FC St.Gallen die zwei Spiele der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League bestreitet, werden bereits die Partien der dritten Runde gelost. Auf diese Gegner könnte St.Gallen treffen.

Fanmarsch in Swansea

Der FC St.Gallen geht gegen den norwegischen Verein Sarpsborg 08 als Favorit ins Rennen. FCSG-Fans wissen natürlich aus leidvoller Erfahrung, dass das noch nicht viel heissen muss. Trotzdem wirft SENF bereits einen Blick auf eine mögliche dritte Qualifikationsrunde. Denn diese wird bereits am Montag ausgelost.

Die dritte Qualirunde wird wie schon die zweite in einer Runde für Meister und einer Runde für Cupsieger und sonstige qualifizierte Teams gespielt. In Letzterer treten neben dem Sieger des Duells FCSG-Sarpsborg 51 weitere Teams an. 13 davon stossen erst in dieser Runde dazu, so zum Beispiel Zenit St.Petersburg, Rapid Wien oder auch der FC Luzern. Zwei Plätze sind für die Verlierer der zweiten Runde des Platzierungswegs der Champions League-Qualifikation vorgesehen. Das sind Ajax Amsterdam oder Sturm Graz im einen Spiel und PAOK Thessaloniki oder der FC Basel im anderen Spiel. Die restlichen Teams ergeben sich aus den Siegern der zweiten EL-Qualirunde.

Bereits jetzt ist klar: Der FC St.Gallen wird in dieser Auslosung zu den ungesetzten Teams gehören. Entsprechend kann er nur auf ein gesetztes Team treffen. Gesetzt sind alle Teams, die eine Koeffizienten von 10,0 oder höher aufweisen. Wie schon in der zweiten Qualifikationsrunde gilt: Weil zum Zeitpunkt der Auslosung die Spiele der vorhergehenden Runde noch nicht gespielt sind, gehen jene Partien mit dem Koeffizienten des besseren Teams in die Wertung ein. Das bedeutet zum Beispiel, dass die Partie B36 Torshavn – Besiktas Istanbul in den Topf der gesetzten Teams wandert, obwohl Torshavn weit entfernt von dem erforderlichen Koeffizienten von 10,0 wäre.

Die möglichen Gegner des FC St.Gallen:

Verlierer der zweiten Runde des Platzierungswegs in der Champions League-Qualifikation:

– Ajax Amsterdam oder Sturm Graz

Neu dazustossende Teams:

– Zenit St.Petersburg
– Olympiakos Piräus
– Sporting Braga
– KAA Gent
– Feyenord Rotterdam
– SK Rapid Wien
– HNK Rijeka

Sieger der zweiten EL-Qualifikationsrunde:

– FC Sevilla oder Ujpest Budapest
– B36 Torshavn oder Besiktas Istanbul
– FK Sarajevo oder Atalanta
– FK Spartak Subotica oder Sparta Prag
– UMF Stjarnan oder FC Kopenhagen
– Steaua Bukarest oder NK Rudar Velenje
– KRC Genk oder CS Fola Esch
– AZ Alkmaar oder FK Qairat Almaty
– Tschichura Satschchere oder NK Maribor
– Maccabi Tel Aviv oder FK Radnicki Nis
– RB Leipzig oder BK Häcken
– FK Partizan Belgrad oder FK Trakai
– FC Burnley oder FC Aberdeen
– Girondins Bordeaux oder FK Ventspils
– FK Ufa oder NK Domzale
– FK Zeljeznicar Sarajevo oder Apollon Limassol
– Molde FK oder KF Laci

Erneut ist also die Chance gross, dass nach der Auslosung der mögliche Gegner des FC St.Gallen noch nicht feststeht. Nur kommt dieses Mal auch noch die Unsicherheit dazu, ob es der FC St.Gallen überhaupt in die dritte Qualirunde schafft. Die Auslosung findet am Montag um 14 Uhr statt (wenn die Uefa denn dieses Mal rechtzeitig startet). Davor werden die Teams wieder in Gruppen zugeteilt, die möglichen Gegner werden also da bereits einmal reduziert. Die Spiele der dritten Qualirunde würden dann am 9. und 16. August stattfinden.

Update 23. Juli, 10.40 Uhr: Auslosungsgruppen bekannt

Die Uefa hat in der Zwischenzeit die Auslosungsgruppen bekannt gegeben. Das Duell zwischen dem FCSG und Sarpsborg ist die Nummer 8 in der Gruppe 1. Möglich sind noch folgende Gegner bzw. Partien:

– 1: Ajax oder Sturm Graz (Verlierer der CL-Quali)
– 2: Maccabi Tel-Aviv oder Radnicki Nis
– 3: HNK Rijeka
– 4: Aberdeen oder Burnley
– 5: Zenit St.Petersburg

Wie schon bei der Auslosung zur zweiten Quali-Runde werden also mehrere Gruppen gleichzeitig gelost. In diesem Fall Gruppen 1 bis 4, Gruppe 5 umfasst mehr Teams und wird danach separat gelost. Für die mögliche Partie des FCSG heisst das: Die Nummer, die der Nummer 8 zugelost wird, ist der Gegner in einer allfälligen dritten Qualirunde. Wer zuerst gezogen wird, spielt zuerst zuhause. Die Ziehung startet heute Montag um 14 Uhr. Davor finden die Ziehungen der CL und des EL-Meisterwegs statt.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich