SENF begleitet die WM auf saiten.ch und senf.sg. Wir berichten direkt aus Russland, schauen zuhause bei grossen Public Viewings und in kleinen Beizen vorbei, und natürlich tickern R.S. und R.S das eine oder andere Spiel. Sämtliche Artikel, Bilder, Ticker und sonstige Erzeugnisse, die wir bis Mitte Juli zu digitalem Papier bringen, werden hier verlinkt. Natürlich informieren wir auch auf FacebookTwitter und Instagram unter dem Hashtag #SENFWM was wir gerade im Sinn haben.


17. Juni

R.S. und R.S. tickern den Auftakt der Schweiz gegen Brasilien live.


14. Juni

Die WM geht los. Das heisst nicht nur einen Monat lang Fussball schauen, das heisst auch: Einen Monat lang WM-Songs ertragen. Wir haben reingehört, damit ihr nicht müsst.


13. Juni

Nur noch einmal schlafen, dann startet die Weltmeisterschaft. Höchste Zeit, die Tipps für die ersten Spiele abzugeben. Wer beim SRF-Tippspiel mitmacht, kann gerne unserer Tippgruppe namens SENF beitreten.


12. Juni

Vor einer WM erscheinen unzählige Berichte, Bilder, Videos und vieles mehr. Wenig davon ist so gut wie dieser Kurzfilm.

12. Juni

Die Karpatenukraine ging als Sieger vom Platz und darf sich Weltmeister nennen. Conifa-Weltmeister zumindest. In der Heimat drohen derweil unangenehme Fragen wegen angeblicher separationistischer Handlungen. Unser Bericht vom Finaltag der WM für Fussballhipster ist hier zu lesen.

7. Juni

Die Halbfinals sind gespielt. Nordzypern schlägt Padania mit 3:2, die Karpatenukraine schlägt Szeklerland 4:2. Am Samstag machen folglich Nordzypern und die Karpatenukraine den Weltmeistertitel unter sich aus. Die Begegnung verspricht spannend zu werden. In der Gruppenphase trennten sich die zwei Teams 1:1. Padania und Szeklerland machen Platz 3 aus. In der Gruppenphase gewann Padania dieses Spiel mit 3:1. Auch im Spiel um Platz 3 dürften sie leicht favorisiert sein. SENF wird von beiden Partien berichten. Als einziges Schweizer Medienhaus berichten wir vor Ort von beiden WM-Finals diesen Sommer. Wir tun das am schnellsten und mit Bildern auf unserem nagelneuen Instagram-Kanal.


5. Juni

In den Viertelfinalspielen der Conifa-WM setzten sich Nordzypern gegen Barawa, Padania gegen Punjab, die Karpatenukraine gegen Cascadia und Szeklerland gegen Westarmenien durch. In den Halbfinals trifft Nordzypern auf Padania und die Karpatenukraine auf Szeklerland. Die Spiele finden am 7. Juni statt.

Dass Barawa überhaupt in die Viertelfinals vorstossen konnte, sorgte für ordentlich Zündstoff. Barawa soll einen Spieler nach dem ersten Spiel nachgemeldet haben. Ellan Vannin, das Team von der Isle of Man, das in der Vorrunde nur knapp gescheitert war, legte Protest ein. Die Conifa lehnte diesen ab. Sehr zum Unbill von Ellan Vannin:

Die Mannschaft verzichtete in der Folge sogar auf die Platzierungsspiele, die sie noch hätten spielen sollen. In der Zwischenzeit soll aber ein gutes Treffen mit dem Präsidenten der Conifa, dem ehemaligen Schiedsrichter Per-Anders Blind, stattgefunden haben:


5. Juni

Schon bevor in Russland der erste Pfiff ertönt, werden in London WM-Viertelfinals gespielt. Die von der Fifa nicht anerkannten Teams treten zur Conifa-WM an. Wir waren vor Ort: Die WM für Fussballhipster

 

Auch interessant:

TIERISCHER FUSSBALL Für die Verantwortlichen der meisten Fussballklubs dieser Welt ist es mittlerweile ein unumstösslicher Fakt: Ein Spieltag muss zum Event werden und Fussball alleine genügt dafür nicht. So auch in ...
WIE IM MAI Gegen Ende des Jahres 2005 zeichnete sich für den FC St.Gallen bereits eine weitere Übergangssaison ab. Gegen hinten genügend Abstand, gegen vorne kaum Chancen. Hutter & Mock waren im November 200...
HIER IST DABEI SEIN WIRKLICH ALLES Die Karpatenukraine wird Weltmeister und muss sich bei der Heimkehr wohl unangenehmen Fragen stellen. Auch das zeigt, wie viel den Teams der Conifa an der Teilnahme an der etwas anderen Fussball-Weltm...

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich