Es scheint langsam Tradition zu werden, dass die Veröffentlichung einer neuen SENF-Ausgabe das Ende der ungeliebten Winterpause einläutet. Schon die Nummern eins und drei wurden unmittelbar vor Beginn der zweiten Saisonhälfte vorgestellt. Auch dieses Jahr. Die Fussballbegeisterung verlagert sich demnächst endlich wieder von der Spielkonsole ins Stadion. Die letzten Stunden vor dem Rückrundenauftakt schlägt man dann im Idealfall mit der Lektüre des fünften Heftes Tod.
release_senf05_9

Dieses wurde gestern – wie üblich – im Fanlokal interessierten Lesern, Fans und Medienschaffenden präsentiert. Gut 50 Besucher konnten nicht mehr bis Sonntagnachmittag auf ihre grün-weisse Fussballdosis warten. Sie sahen ein Gespräch über die Kernkompetenz des Fussballs, die Emotion. Yvette Sánchez von der Universität St.Gallen, toxic.fm-Kommentator Jaan Schaller und SENF-Mitglied Ruben Schönenberger diskutierten eifrig. Tenor: Der Fan bekommt in der enttäuschungsresistenten Gallusstadt die bessere Lebensschule als am siegverwöhnten Rheinknie. Sánchez, pikanterweise eine Baslerin, hielt dagegen, fand aber unter ausschliesslich FCSG-Sympathisanten wenig Zuspruch. Es blieb die einzige Frage, in der die Zuschauer nicht ihrer Meinung waren. Sánchez brillierte sonst mit einer gewinnenden Art und fachlichen Stärke.

Bei Musik von Plattenheeber wurde anschliessend das neue Heft, „Olémine“, unter die Lupe genommen. Offensichtlich war dabei, dass die Identifikation mit diesem Thema ungemein hoch ist. Jeder im Fanlokal hat mit seinem FCSG schon Siege erlebt und Niederlagen gefühlt. Jeder hat seinen ganz persönlichen grössten Sieg und seine ganz persönlich schmerzvollste Niederlage mit den Espen. Entsprechend schwelgte jeder in Erinnerungen. „Weisch no döt?“ war die wohl beliebteste Wortfolge am gestrigen Abend.

Die meisten von diesen Erinnerungen finden sich in den neuen 86 Seiten SENF. Neben den bekannten Rubriken sind besonders Meisterschaft, Abstieg, Aufstieg, Übergangssaisons und die Cup-Blamagen beschrieben. Wir sprachen mit den Protagonisten dieser emotionalen Berg- und Talfahrten: Zellweger, Nushi, Zwyssig und viele mehr. Zudem trafen wir die verheissungsvollen Talente Gelmi und Angha zum Interview. Ob sie uns weitere emotionale Momente bescheren werden? Mehr wissen wir bereits am Sonntag beim Heimspiel gegen den FC Thun, wo ihr die neue SENF-Ausgabe erwerben könnt. SENF ist aber auch online erhältlich, und zwar hier.
release_senf05_1 release_senf05_6 release_senf05_5 release_senf05_7release_senf05_8

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich