Cover SENF 8

 

Als erster Super League-Vertreter steigt der FC St.Gallen in eSports ein. Der älteste Fussballclub der Schweiz übernimmt auch in der virtuellen Fussballwelt eine Pionierrolle. Aber nicht nur deshalb macht der FC St.Gallen mit. Es geht dabei auch – manche sagen vor allem – um die Erweiterung des Marktes, um zusätzliche Sponsoren oder um Likes in den Sozialen Medien.

Wir haben uns in dieser auch für uns neuen Welt umgesehen. Wir sprachen mit den Profi-eSportlern und den Verantwortlichen des FCSG und setzten uns mit dem Präsidenten des Schweizer eSports-Verband zusammen. Und natürlich haben wir auch selbst recherchiert, eingeordnet und sogar mitgespielt.

Wie immer befassen wir uns neben dem Titelthema mit vielen weiteren Geschichten rund um den FC St.Gallen, die Stadt St.Gallen und den Fussball im Allgemeinen. Unsere achte Ausgabe erscheint am 17. August. Schon jetzt kann sie vorbestellt werden.


HIER: SENF #08 BESTELLEN

Auch interessant:

JETZT ERHÄLTLICH SENF #07 Auch wenn man als Fans die gegnerische Mannschaft oft sogar nicht mag, ist sie doch unerlässlicher Bestandteil eines Fussballmatchs. Ohne die «Anderen» kein Spiel. Diesem vermeintlichen Widerspruc...
WOHLKALKULIERTE FIKTION Obwohl der FC St.Gallen am Samstag kein Spiel zu bestreiten hatte, war doch irgendwie Matchtag. Denn «Hüt isch Match» heisst die neueste Ausgabe des SENF. Am Release erzählte der Enkeln von Ky-Bun Par...
«FUSSBALL DIGITAL» Nicht nur das Heft ist neu, auch die Lokalität des Release-Anlasses war das. Die mittlerweile achte Ausgabe des SENF ist jetzt erhältlich. Seit Mitte Juli dient der modifizierte Bierhof als Tre...

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich